Von der Richtigkeit, ein Führungszeungis beantragen zu müssen

selbstauskunft-anfordern

Es darf natürlich im Allgemeinen diskutiert werden, ob in jedem Bereich das Führungszeungis Beantragen richtig und notwendig ist. Normale Arbeitgeber haben eigentlich keine Verwendung von diesen Führungszeugnissen und brauchen sie eigentlich nicht als Entscheidungs- oder Ausschlusskriterium. Im öffentlichen Dienst finde ich das anders. Denn hier sind einige Stellen mit deutlichem öffentlichem Interesse behaftet, sodass eine Überprüfung der Bewerber angezeigt ist. Gerade wenn es beispielsweise um Justiz-Beamte oder auch Jugendamtsmitarbeiter geht. Auch die erweiterten Zeugnisse sind dann sogar sehr wichtig, da sie umfänglicher alle Vergehen zeigen, die von Interesse wären.

selbstauskunft-anfordern

Der Staat sollte sich sauber halten

Aus meiner Sicht versucht der Staat zurecht, die Behörden von außen sauber zu halten. Natürlich können auch noch später Vergehen von bereits angestellten Mitarbeitern begangen werden. Aber durch das Führungszeungis Beantragen haben die Behörden zumindest am Anfang die Sicherheit, dass sie die richtigen Personen einstellen. Ich arbeite selbst sehr lange in einer Behörde und musste die Dokumente alle vorlegen. Das war auch nicht schlimm, sondern durchaus nachvollziehbar. Mittlerweile ist die Beantragung zudem sehr einfach für jeden Bewerber beziehungsweise künftigen Mitarbeiter. Niemand muss mehr zu einer Behörde gehen oder aufwendig per Brief die Führungszeugnisse beantragen. Das geht heutzutage alles unproblematisch und eben online. Ich denke das ist eine gute Sache, obwohl ich selbst bisher nicht mehr die Zeugnisse erneut vorlegen musste. Beim nächsten Mal werde ich diese Möglichkeit aber mit Sicherheit nutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.